Braun Orthopädieschuhtechnik
Home
Erfasste Zugriffe - WebCounter by GOWEBRechteck1
GOWEBCounter by INLINE

Counter by:
www.webcounter.goweb.de

Individuelle Schuhkorrekturen, 
Veränderungen an Schuhen


Unter individuellen Schuhkorrekturen versteht man spezielle Anpassungen von Konfektionsschuhen an das jeweilige Krankheitsbild. Diese Umarbeitungen werden von uns immer im Schuh oder zwischen der Sohle gefertigt. Eine kosmetische Beeinträchtigung ist somit nicht gegeben.
             Mögliche Umarbeitungen am Schuh:
             - Freilegung von Druckstellen
             - Einarbeitung eines individuellen Fußbettes
             - Pronations- und Supinationskeile
             - Änderung der Abwicklungsrichtungen
             - Schmetterlingsrollen, Mittelfußrollen
             - Ausgleich von Beinlängendifferenzen
             - Schuherhöhungen, Absatzerhöhungen
             - Schuhinnenrand- oder Außenranderhöhungen
             - Pufferabsatz
 

Schmetterlingsrollen:

Die Schmetterlingsrolle entlastet die Mittelfußköpfchen 2 und 3 (ggf.4), sollte jedoch nicht ohne Anlage einer Querbrücke zur Hebung des Quergewölbes gegeben werden.                                            Die verdeckte Rolle erlaubt eine Weichbettung der Metatarsalköpfchen. 
(Bei einseitiger Verordnung Gegenseite entsprechend ausgleichen!)

Diagnose: Metatarsalgie

oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgleich von Beinlängendifferenzen

Schuherhöhung3_1 Beinlängendifferenzen haben große Auswirkungen auf Muskulatur und Gelenke. Die Muskulatur wird einseitig belastet, was zu Krämpfen und Überlastung führen kann. Knie-, Hüftgelenk und Wirbelsäule nutzen sich einseitig ab. Das Risiko von Schmerzen und Arthrose ist stark erhöht. Beinlängendifferenzen bis 0,5cm gleicht der Körper selbst aus. Bei größeren Differenzen muss an Absatz und Sohle ein Ausgleich angebracht werden.

Diagnose: Beinlängendifferenz

oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pufferabsatz

Stoßdämpfende Maßnahmen am Absatz vermindern die Belastung der plantaren Fersenteile und des Periostes, der Fußwurzelgelenke und des Sprunggelenkes.

Über Tibia-Fibula und Femor fortgeleitete schmerzauslösende Auftrittsschwingungen können bei Knie- und Hüftarthrosen wirksam gemindert werden.

Diagnose: Fersenperiostose, Sprunggelenk-, Fußwurzelarthrose, Kniearthrose, Hüftarthrose, Achillodynie

oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2016  ·  Gerhard Braun  ·  Westliche Karl Friedrich Str. 73  ·  D-75172 Pforzheim  · 
 office@braun-ortho.de  ·  zuletzt geändert 13 Feb, 2016

Impressum

logo_ak

ORTHOPÄDIE - SCHUHTECHNIK
das Handwerk, das bewegt